Die wichtigsten Punkte im Überblick

 

  • Die Volksbank eG wird übernehmende Genossenschaft.
  • Die Fusion erfolgt bei Zustimmung der Vertreterversammlung bzw. Mitgliederversammlung rückwirkend zum 01.01.2020.
  • Der Bauverein wird als eine Einheit im Wesentlichen unverändert weiterarbeiten und als Bauverein Sulingen - Niederlassung der Volksbank agieren. Der Standort Vogelsang 13 wird Sitz der Niederlassung.
  • Die Standorte des Bauverein (Vogelsang / Servicepunkt Lange Straße) bleiben erhalten.
  • Die derzeitigen Mitarbeiter des Bauvereins werden selbstverständlich übernommen.
  • Die 407 Wohn- und Gewerbeeinheiten des Bauvereins werden gemeinsam mit dem Immobilienbestand der Volksbank durch die künftige Niederlassung Bauverein betreut.
  • Der Aufsichtsratsvorsitzende des Bauvereins, Bürgermeister der Stadt Sulingen, Dirk Rauschkolb, wird in den Aufsichtsrat der Volksbank wechseln.
  • Der bisherige Vorstand Detlef Detlefsen wird Niederlassungsleiter des Bauvereins.
  • Die Mitglieder des Bauvereins werden rückwirkend zum 01.01.2020 Mitglieder der Volksbank und profitieren automatisch von den vielen Vorteilen des Mitgliedermehrwertprogrammes.
  • Die Mitglieder der Volksbank haben künftig ebenfalls das Recht zur Anmietung einer Wohnung.