Nachhaltige Geldanlage

Fondsmanager der Union Investment informiert zu Nachhaltigkeit

Am Donnerstag, 23.03.2017 hatten wir in unsere Hauptstelle eingeladen. Referent war Ingo Speich, Fondsmanager und Leiter Nachhaltigkeit und Engagement bei Union Investment. Er informierte die Teilnehmer zu nachhaltigen Geldanlagen und warum es wichtig ist, sich als Fondsgesellschaft bei den Unternehmen für Nachhaltigkeit einzusetzen.

„Als genossenschaftliche Bank gehört verantwortungsvolles Handeln für uns zu den zentralen Werten“, eröffnete unser Bereichsleiter Privatkunden, Sven Horstmann, die Kundenveranstaltung. „Auch bei unseren Kunden bekommt Nachhaltigkeit eine immer größere Bedeutung.“
Was verstehen wir unter Nachhaltigkeit? Der Experte von Union Investment, Ingo Speich, erläuterte: „Es geht um eine verantwortungsvolle Haltung gegenüber Mensch und Umwelt, die heutigen und vor allem zukünftigen Generationen möglichst wenige Lasten aufbürdet. Insofern gehören nicht nur ökologische Aspekte, sondern auch sozial verantwortungsvolles Handeln dazu. Und dazu kann jeder etwas beitragen: Staaten, Organisationen, Privatpersonen und natürlich auch Unternehmen.“

Nachhaltige Geldanlage
Von links: Vorstandsvorsitzender Jörn G. Nordenholz, Ingo Scheed (Vertriebsdirektor von Union Investment), Bereichsleiter Privatkundengeschäft Sven Horstmann, Ingo Speich (Fondsmanager und Leiter Nachhaltigkeit und Engagement bei Union Investment).


Nachhaltige Unternehmen auswählen

Vermögensmanager Gerd Thölke informierte unsere Kunden, dass unser Fondspartner schon seit mehr als 20 Jahren Lösungen für nachhaltige Geldanlagen anbietet. Wie die Fondsmanager die besten nachhaltigen Unternehmen für die Fonds auswählen, erklärte Referent Speich: „Zunächst sind Ausschlusskriterien die wichtigste Hürde. Anteile von Unternehmen, die etwa Kinderarbeit zulassen, Menschenrechte verletzten oder Streubomben produzieren, kaufen wir grundsätzlich nicht. Dann prüfen wir, ob die Unternehmen gewisse Umwelt- und Sozialstandards einhalten und ob eine verantwortungsvolle Unternehmensführung vorhanden ist. Interessant sind zum Beispiel Firmen mit einem nachhaltigen Kerngeschäft, wie etwa erneuerbare Energie, Energieeffizienz oder Elektromobilität. Oder solche, die nachhaltiges Wirtschaften in ihre Unternehmensstruktur integriert haben. Wir achten auch auf gesellschaftliches Engagement, den Umgang mit den Mitarbeitern und die Unternehmensführung.“

Ein selbst entwickeltes Computerprogramm unterstützt die Analysten bei der Auswahl. Es generiert Nachhaltigkeitssignale für Wertpapiere von 7.000 Unternehmen und 95 Staaten. Unternehmen, die unsere Kriterien erfüllen, stehen dem Fondsmanagement-Team als Investitionsmöglichkeit zur Verfügung. Da der Kunde natürlich auch eine positive Entwicklung in seinen Fonds sehen will, suchen die Experten die Titel aus, die die größten Renditechancen haben. „Profitabilität und ein gutes Gewissen beim Anlegen müssten heute keine Gegensätze mehr sein“, kommentierte Sven Horstmann, Bereichsleiter Privatkundengeschäft.

Investoren sprechen mit
Union Investment setzt sich darüber hinaus aktiv dafür ein, dass Unternehmen soziale und ökologische Prinzipien beachten, etwa auf den jährlichen Hauptversammlungen, in direkten Gesprächen mit den Unternehmensvertretern und auch öffentlich. So hat die Fondsgesellschaft jüngst ein Ranking zur nachhaltigen Unternehmensführung der 30 DAX-Mitglieder erstellen lassen. Der Referent erklärte, warum dieses Engagement wichtig ist: „Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, schaffen einen Mehrwert für den Investor. Als Asset Manager wirken wir daher im Sinne der Anleger aktiv mit, damit sich Firmen nachhaltiger aufstellen“, fasste Speich am Ende seines Vortrags zusammen.

Die Fondsgesellschaft, die in der genossenschaftlichen FinanzGruppe tief verwurzelt ist, sieht sich auch selbst in der Verantwortung. Ingo Scheed, Vertriebsdirektor von Union Investment, sagt: „Wir achten auf Klimaneutralität und fördern soziale und kulturelle Projekte. Nicht zuletzt deshalb zählen viele Stiftungen und kirchliche Einrichtungen zu unseren Kunden. Und mit einem bereits 1990 aufgelegten Nachhaltigkeitsfonds dürfen wir uns durchaus als Vorreiter bei nachhaltigen Investments sehen.“ Und das hat die Rating-Agentur FERI EuroRating Services kürzlich zusammen mit dem Handelsblatt bestätigt: Union Investment wurde bereits zum vierten Mal als bester Asset Manager in der Kategorie „Socially Responsible Investing“ (SRI) bei den „FERI EuroRating Awards 2017“ ausgezeichnet.

Am Ende der Veranstaltung standen die Referenten und unsere Berater für eine Diskussion und individuelle Fragen zur Verfügung.