Informationen zum Zusammenschluss mit der Volksbank Diepholz-Barnstorf eG

Hier finden Sie alles zur neuen Bank

Wir bedanken uns bei den Mitgliedern und Vertretern beider Häuser für die eindeutige Zustimmung zur Fusion mit der Volksbank Diepholz-Barnstorf eG und das damit entgegengebrachte Vertrauen!

Gemeinsam werden wir für Sie eine starke Genossenschaftsbank schaffen, die Ihren wachsenden Bedürfnissen und Erwartungen entspricht. Eine Bank mit starker regionaler Verwurzelung, die für Mitglieder und Kunden weiterhin ein attraktiver Partner sein wird.


Fragen und Antworten

Wie heißt die neue Bank?

Ganz einfach: Volksbank eG.

Wo wird die neue Bank ihren Sitz haben?

Der Sitz der neuen Bank wird in Sulingen sein. Hierbei handelt es sich um den
juristischen Sitz der gemeinsamen Bank, das heißt die Postanschrift. Die Geschäftsgebäude
beider Banken werden unverändert benötigt und die Verwaltungssitze in Diepholz und Barnstorf bleiben erhalten.

Wie setzt sich der Vorstand der neuen Bank zusammen?

Die Vorstände der Volksbank eG, Sulingen – Jörn G. Nordenholz und Torsten Blietschau – sowie die Vorstände der Volksbank Diepholz-Barnstorf eG – Jürgen Düver und Heinrich Gödke – werden den Vorstand der neuen Bank bilden. Jörn G. Nordenholz wird den Vorstandsvorsitz der neuen Bank übernehmen.

Was passiert mit den bisherigen IBAN-Nummern?

Die IBAN Nummern werden teilweise – je nach Standort – mit einer zweijährigen
Übergangsfrist angepasst.

Behalten die aktuellen Verträge, Sparbücher, Karten, etc. ihre Gültigkeit?

Selbstverständlich haben alle bestehenden Verträge und Vereinbarungen
weiterhin Gültigkeit.

Ändern sich die Öffnungszeiten der Bank?

Die wöchentlichen Öffnungszeiten werden – je nach Standort – beibehalten bzw. ausgeweitet.

Werden im Zuge der Fusion Geschätsstellen geschlossen und/oder Mitarbeiter abgebaut?

Fusionsbedingt wird es nicht zu Filialschließungen oder Mitarbeiterkündigungen
kommen.

Was passiert mit dem Mitgliedermehrwertprogramm?

Das Mitgliedermehrwertprogramm wird es selbstverständlich weiterhin geben, auch die goldene VR-BankCard Plus bleibt!

Was passiert mit dem Regionalprinzip?

Wir sind und bleiben Ihre regionale Volksbank. Unsere Geschäftsgebiete ergänzen sich  geographisch sehr gut. Künftig werden wir Ihnen in 17 Filialen ein umfassendes Beratungsangebot bieten. Regional aufgestellt sind wir auch vorstandsseitig: Heinrich Gödke wird  in Diepholz seinen Sitz haben, Jürgen Düver hat sein Büro in Barnstorf und Jörn G. Nordenholz und Torsten Blietschau bleiben in Sulingen.

Die neue Bank wird mit „Volksbank eG“ firmieren. Neben dem starken Markennamen bietet diese Firmierung uns die Möglichkeit, die jeweiligen Ortsnamen zu nennen und unseren Ortsbezug zu erhalten.


Mehrwerte

Unser Ziel ist es ...

... für unsere Mitglieder und Kunden
  • ein nachhaltiger, moderner, leistungsfähiger und zuverlässiger Partner zu sein
  • die persönlichenAnsprechpartner, die Kompetenzen und die kurzen Entscheidungswege sowie die Beratungsqualität vor Ort zu sichern
  • ein noch spezialisierteres und persönliches Beratungs-und Betreuungsangebot zu bieten
... für unsere Region
  • die Regionalität der vereinigten Genossenschaft in ihrem angestammten Geschäftsgebiet erhalten zu können und zu fördern
  • weiterhin ein starker Partner für alle Finanzfragen zu sein
  • für Mitglieder, die örtlichen Vereine, Schulen und gesellschaftliche Institutionen im gesamten Geschäftsgebiet ein zuverlässiger Kooperationspartner zu sein
... für unsere Mitarbeiter

ein moderner und leistungsfähiger Arbeitgeber zu sein, der

  • echte Aufstiegschancen bzw. die Möglichkeit zur Spezialisierung bietet
  • Potenziale umfangreich fordert und fördert
  • Arbeitsplätze nachhaltig sichert
  • Beratern die erforderliche Zeit für ihre Kunden zur Verfügung stellt

Zahlen

Position Volksbank eG, Sulingen Volksbank Diepholz-Barnstorf eG Gemeinsame Bank
Mitglieder 15.996 3.939 19.935
Mitarbeiter (Köpfe) 154 52 206
Standorte (ohne SB-Filialen 13 4 17
Bilanzielle Kundeneinlagen in Mio. Euro 419 206 625
Bilanzielle Kundenkredite in Mio. Euro 478 172 650
Bilanzsumme in Mio.Euro 702 273 975
Eigenkapital in Tsd. Euro 56.000 19.825 75.825

Vorstände

Jörn G. Nordenholz (Vorstandsvorsitzender)

  • Firmenkundengeschäft
  • Personal
  • Marketing/Öffentlichkeitsarbeit/PR

Torsten Blietschau

  • Unternehmenssteuerung
  • Innenrevision
  • Compliance

Jürgen Düver

  • Private Banking
  • Immobiliengeschäft
  • Bereich Baufinanzierung

Heinrich Gödke

  • Privatkundengeschäft
  • Vertriebssteuerung (inkl. Verbundpartnerkoordination)
  • Kundendialogcenter

Geschäftsgebiet